Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Zu Lebzeiten planen was im Ernstfall nötig ist: Mit unserer Trauerfall-Vorsorge Angehörige entlasten.

Eine Bestattung kostet durchschnittlich 5.000 € – eine Summe, die nicht jeder frei zur Verfügung hat. Hinzu kommt: Seit 2004 leisten Krankenkassen kein Sterbegeld mehr. Das bedeutet, dass jeder selbst vorsorgen muss, damit nicht die Kinder oder Angehörige für die Kosten aufkommen müssen. Deshalb ist es wichtig, rechtzeitig vorzusorgen. Und einmal getan, müssen Sie sich um nichts mehr kümmern. Jeder hat eine gewisse Verantwortung gegenüber Familie und Angehörigen, die er einmal zurücklässt. Sorgen wir nicht rechtzeitig für unsere eigene Bestattung vor, werden unsere Hinterbliebenen in der Trauerzeit zusätzlich mit den Kosten und der Organisation belastet.

Vorteile von Sterbegeldtarifen
• Lebenslanger Versicherungsschutz
• Keine Gesundheitsprüfung
• Versicherungssumme wird steuerfrei ausgezahlt
• Vorhandene Sterbegeldabsicherung wird im Pflegefall nicht mit angerechnet

Wenn wir nach einer Empfehlung gefragt werden, dann sprechen wir uns für die Tarife von Monuta aus. Dieser Versicherer ist ein sehr erfahrener Spezialist, der sich ausschließlich mit dem Thema Trauerfall-Vorsorge beschäftigt. Das bedeutet einerseits professionelle Abwicklung, andererseits eben auch sehr viel Erfahrung mit diesem für viele unangenehmen Thema. Auch die weiteren Leistungen gehen deutlich über das hinaus, was andere Anbieter als "Service" deklarieren. Preislich ist Monuta ebenfalls sehr gut aufgestellt. Im Gegensatz zu den deutschen Wettbewerbern ist Monuta als niederländisches Versicherungsunternehmen nicht von der Absenkung des Rechnungszinses betroffen. Monuta kalkuliert auch 2013 weiterhin mit 3%.

 

Hier die Highlights der Monuta Trauerfall-Vorsorge:
• Wahlweise Auszahlung der Versicherungssumme oder Abschluss eines von 3 vordefinierten Bestattungspaketen
• 2 Varianten: mit und ohne Gesundheitsprüfung
• Eintrittsalter 18-75 Jahre
• ohne Gesundheitsprüfung sind max. 15.000 € versicherbar
• bei Verzicht auf die Gesundheitsprüfung ist eine Wartezeit von 24 Monaten vereinbart. In dieser werden im Leistungsfall 80% der Beiträge (90,9% des Einmalbeitrags) erstattet. Die Wartezeit enfällt bei Unfalltod
• Verdoppelung der Versicherungsleistung bei Unfalltod.
• Reduzierung der Prämie durch Gesundheitsprüfung möglich
• Einmalbeitrag möglich
• Kinder bis 18 Jahre beitragsfrei mitversichert (pro Kind 2.500 €)
• Versicherungsnehmer kann versicherte Person ohne dessen Kenntnis bis zu einer Summevon 8.000 € versichern
• Versicherungsschutz im Ausland (mit Überführung nach Deutschland)
• Umfangreiche Service-Leistungen, z .B. kostenlose juristische Erstberatung, Notfallkarte, Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
• Eigene Beerdigungsplanung kann hinterlegt werden
• Zählt zum Schonvermögen ("Hartz-IV-sicher")

 

Nachstehend haben wir für Sie ein paar Formulare und Checklisten zusammengestellt.

Antragsformular Sterbegeld:

 

Angebotsformular für eine Trauerfall-Vorsorge:

 

Formular zum Anfordern von gratis Dokumenten für eine Patientenverfügung:

 

Checkliste und gratis Vorlage für eine Testamentserstellung:


Natürlich stehen Ihnen bei uns auch Angebote anderer* Versicherer zur Verfügung. Letztendlich entscheiden Sie als unser Kunde. Nehmen Sie hierzu bitte einfach Kontakt zu mir auf.

*Allianz, ARAG, Barmenia, Condor, Continentale, Die Bayerische, Gothaer, HDH Hinterbliebenenkasse, Ideal, Inter, LV1871, Münchener Verein, Nürnberger, Stuttgarter, uniVersa, Versicherungskammer Bayern, Volkswohl Bund, WWK